SOCIAL FRIENDS Projekte 2017Laufe gemeinsam mit SOCIAL FRIENDS beim 20. Wachau Marathon. Jetzt anmelden!Lukas Müller unterstützt SOCIAL FRIENDSStarte dein eigenes Spendenprojekt zugunsten von SOCIAL FRIENDSDoppel-Weltmeister Andreas Prommegger unterstützt die Behindertensport-Initiative SOCIAL FRIENDSMarcel HirscherSocial Impact Award Sieg für Social Friends


Sehr erfolgreiche Rennen in St. Moritz - Erstes Weltcuppodest meiner Karriere!
25.01.2016 - Martin Würz - Martin Würz

Am 22. und 23. Jänner wurde der Weltcup mit zwei Slalomrennen in St. Moritz fortgesetzt.
Bei traumhaftem Wetter und auf einer perfekten Piste ging am Freitag der erste Slalom über die Bühne, dessen starke Besetzung sich sehen lassen konnte. Im Unterschied zum letzten Jahr wurde das Rennen auf einem anderen Hang ausgetragen und der etwas flachere Hang kam mir zugute, wie sich noch herausstellen sollte.
Bereits im ersten Durchgang wollte ich zeigen, was in mir steckt und durch einen soliden Lauf erreichte ich zeitgleich mit einem anderen Athleten den 4. Zwischenrang. Der geringe Abstand von nur einer Hundertstelsekunde zum Drittplatzierten machte aber Hoffnung auf mehr.
Im zweiten Lauf bewies ich Nervenstärke und durch einen einwandfreien Durchgang gelang mir der Triumph: Ich erreichte den dritten Gesamtrang und somit das erste Weltcuppodest meiner Karriere!
Mit diesem Ergebnis und der gezeigten Leistung bin ich natürlich sehr zufrieden.
Am zweiten Tag wurde bei wechselhaften Wetterbedingungen der zweite
Slalom ausgetragen. Dem Erfolg des Vortages war es zu verdanken, dass ich sehr locker und motiviert in diesen Bewerb startete und der erste Lauf brachte mir den 5. Zwischenrang. Wie schon am Vortag waren die Zeitabstände sehr knapp und über Sieg oder Niederlage entscheiden da oft nur ein paar Hundertstelsekunden. Leider kam ich im zweiten Durchgang nicht so richtig in meinen Rhythmus, wodurch ich mich im Endergebnis auf den 6. Gesamtrang einreihte.
Die Freude über meine Spitzenplatzierung überwiegt aber selbstverständlich und ich freue mich auf die Fortsetzung der Europacuprennen in Serbien, wo zwei Abfahrten und eine Superkombination am Plan stehen. Die Speedrennen zählen eigentlich nicht zu meinen Spezialdisziplinen. Wegen Gesamtwertung im Europacup werde ich diese dennoch bestreiten, um meinen momentanen zweiten Rang weiter zu verteidigen.



<< zurück